TV-Programm für Samstag, 31. Jänner

31. Jänner 2015, 05:30
posten

Mit Michael Herbigs "Hotel Lux" und Michael Douglas, der einen "perfekten Mord" plant

17.30 MAGAZIN
Bürgeranwalt
Peter Resetarits mit: 1) Bankomatkarte gestohlen. 2) Schnarchschiene: Knausrige Krankenkasse. 3) Berufsunfähigkeitspension. Bis 18.20, ORF 2

20.00 DISKUSSION
Zara-Talk: Chancengleichheit in der Arbeitssuche
Unter der Leitung von Clara Akinyosoye (M-Media) diskutieren August Gächter (Zentrum für soziale Innovation), Andreas Schadauer (Zara - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit), Meri Disoski (Verein Wirtschaft für Integration) und Josef Wallner (Arbeiterkammer Wien). Bis 21.25, Okto

20.15 VERSTÖREND
Liebeswahn
(Enduring Love, GB 2004, Roger Mitchell) Das Picknick von Joe (Daniel Craig) und Claire (Samantha Morton) endet traumatisch: Mit ein paar anderen Männern versucht Joe, einen in Not geratenen Buben in einem Heißluftballon zu retten. Einer der Männer stirbt dabei. Das belastet nicht nur Joes Beziehung zu Claire, sondern führt auch dazu, dass er von einem der Retter belagert wird. Eher verstörendes Exemplar der Sorte Liebesfilm - sehenswert. Bis 22.05, Servus TV

21.45 LEICHTFÜSSIG
Hotel Lux
(D 2011, Leander Haußmann) Kurz vor der Machtergreifung Hitlers verdient sich der jüdische Kabarettist Hans Zeisig sein Geld mit Hitler-Stalin-Parodien. Als in Berlin das Pflaster zu heiß wird, flieht er nach Moskau und landet im Hotel Lux. Dem leichtfüßigen Spaß fehlen zwar die ganz großen Lacher, aber Michael Herbig beweist, dass er mehr kann als Winnetou-Parodien. Bis 23.20, WDR

22.05 TOTAL PARANOID
Der Dialog
(The Conversation, USA 1973, Francis Ford Coppola) Ein Abhörspezialist (Gene Hackman), der ein geheimnisvolles Paar überwacht, glaubt, selbst Opfer von Verfolgung zu sein. Die Spionage-Story verschmilzt mit totaler Paranoia und lässt das Weltbild ihres Protagonisten langsam zerbröseln: Was er sieht und hört, kann er nicht mehr mit dem zur Deckung bringen, was ist. Bis 0.15, Servus TV

23.00 MORD/TOTSCHLAG
A History of Violence
(USA/Kanada 2005, David Cronenberg) Cronenberg schickt zwei Unbekannte ins Kleinrestaurant. Der Besitzer will sie abwimmeln, am Ende gibt es Mord und Totschlag. Viggo Mortensen, Ed Harris, William Hurt. Bis 0.55, Pro 7

foto: new line cinema, takashi seida/ap/dapd

23.00 FASSADE
Das Hausmädchen
(Hanyo, Südkorea 2010, Im Sangsoo) Eun-Yi (Jeon Do-youn), das neue Dienstmädchen einer reichen Familie, wird vom Familienoberhaupt geschwängert. Die ältere Zofe flüstert dies der Gattin, die jedoch die Fassade des guten Hauses bewahren möchte. Bis 0.45, Eins Festival

23.05 PASOLINI
Edipo Re - Bett der Gewalt
(I/Marokko 1967, Pier Paolo Pasolini) Pasolini transferiert die Rahmenhandlung der antiken Tragödie von Ödipus, der seinen Vater erschlägt und seine Mutter heiratet, in das faschistische Vorkriegsitalien. Voll archaischer Kraft und grausamer Poesie. Bis 0.40, RBB

0.30 BÖSE
Ein perfekter Mord
(A Perfect Murder, USA 1998, Andrew Davis) Nach Hitchcocks Bei Anruf Mord von 1954. Michael Douglas verkörpert das, was Hollywood böse nennt: Als pleitegegangener Geschäftsmann kommt er nur wieder zu Geld, indem er seine Ehefrau (Gwyneth Paltrow) ermorden lässt. Viggo Mortensen als Mann fürs Grobe. Bis 2.10, ZDF

1.55 KRIEGSDRAMA
Flags of Our Fathers
(USA 2006, Clint Eastwood) Clint Eastwoods Werk ist mehr als nur ein Kriegsdrama über die Schlacht der USA auf Iwo Jima (1945). Eastwood gelingt der Spagat zwischen spektakulären Kriegsbildern und differenzierter Charakterstudie. Absolut beeindruckend! Bis 4.00, ARD (Andrea Heinz, DER STANDARD, 31.1.2015)

Share if you care.