96 illegal eingereiste Personen in Zug zwischen Linz und St. Pölten

30. Jänner 2015, 17:41
56 Postings

Bei Schengen-Schwerpunktkontrolle - Alle beantragen Asyl

Linz/St. Pölten - Bei einer schwerpunktmäßigen Schengen-Kontrolle haben oberösterreichische Polizeibeamte am Freitag in einem Zug zwischen den Stationen St. Pölten und Linz 96 illegal eingereiste Personen aufgegriffen, unter ihnen auch Familien mit Kindern. Alle haben Asyl beantragt, wie die Pressestelle mitteilte. Ob die Häufung Zufall ist oder ob die Personen zu einer Gruppe gehören, stand vorerst nicht fest. 95 der Betroffenen stammen aus dem Kosovo, einer aus Afghanistan. Der Zug war von Budapest nach München unterwegs. (APA, 30.1.2015)

Share if you care.