Murmeltier-Tag

Einserkastl30. Jänner 2015, 17:43
72 Postings

Es scheint, dass sich immer dieselben Ereignisse unbarmherzig wiederholen

Kann es sein, dass sich Österreich in einer Zeitschleife befindet - so wie Bill Murray in dem Film Groundhog Day (Und täglich grüßt das Murmeltier)? Dass sich immer dieselben Ereignisse unbarmherzig wiederholen, ohne die geringste Abweichung?

Aktuell zum Beispiel warteten wir darauf, dass die rechten Burschenschafter wieder ihren Ball in der Hofburg abhalten, die anständigen Antifaschisten wieder brav dagegen demonstrieren, während die anarchistischen Krawalljunkies wieder ein bisserl die Wiener Innenstadt demolieren und die Polizei wieder versucht, eine Strategie zu finden.

Das alles ist schon fast eine liebgewordene Tradition, dass man glauben möchte, die Akteure aller Seiten versammeln sich zum Schluss zum Albumfoto: "Zur Erinnerung an die traditionelle Straßenschlacht 2015. Ad multos annos!"

Groundhog Day Austria: Die Streitereien in der rot-schwarzen Regierung über eh alles; die rührenden Vorschläge von Experten, Rechnungshof, Zivilgesellschaft für eine unendliche Latte von lösungsresistenten Problemen; die Spekulationen, dass nun aber wirklich bald Anklage in den großen Korruptionscausen der schwarz- blauen Ära erhoben wird. Die Bildungsdebatte!

Groundhog Day beginnt im Film mit Sonny and Chers I Got You Babe (auch schon 50 Jahre alt) aus dem Radiowecker. Was wäre die Kennmelodie für Groundhog Day Austria? (Hans Rauscher, DER STANDARD, 31.1.2015)

Share if you care.