Burgstaller landet in Nürnberg

30. Jänner 2015, 12:27
39 Postings

Ex-Teamspieler hat ein glückloses Abenteuer in Wales hinter sich und heuert in der zweiten deutschen Liga an

Fußball-Nationalspieler Guido Burgstaller vergrößert das Österreicher-Kontingent in der zweiten deutschen Fußball-Liga. Wie der 1. FC Nürnberg am Freitag vermeldete, wurde der 25-jährige Offensivspieler für zweieinhalb Jahre an den aktuellen Tabellenachten gebunden. Burgstaller war nach Auflösung seines Vertrags beim britischen Zweitligisten Cardiff City ablösefrei zu haben.

Der siebenfache ÖFB-Teamspieler war im Sommer von Rapid nach Cardiff gewechselt, kam beim Premier-League-Absteiger aber nur zu fünf Pflichtspieleinsätzen.

"Ich freue mich sehr, dass der Wechsel zum Club zustande gekommen ist. Der Verein mit dem gesamten Umfeld ist der attraktivste in der Liga", erklärte Burgstaller nach der Unterschrift. Dem Vernehmen nach soll auch Ligakonkurrent 1860 München an Nürnbergs neuer Nummer 9 interessiert gewesen sein.

Die Franken, bei denen mit U21-Nationalspieler Alessandro Schöpf bereits ein Österreicher in der Offensive am Werk ist, liegen nach 19 Runden auf dem achten Tabellenrang. Auf den zur Relegation berechtigenden Rang drei fehlen sechs Zähler. Trainiert wird der in der Vorsaison aus Deutschlands Oberhaus abgestiegene "Club" vom Schweizer Rene Weiler.

Neben Burgstaller holte Nürnberg am Freitag auch den Schweizer Adrian Nikci. "Mit Guido Burgstaller und Adrian Nikci haben wir zwei Spieler verpflichtet, die uns in der Offensive flexibler machen und mit denen wir auf die kurzfristigen Kaderveränderungen reagieren konnten", erklärte Sport-Vorstand Martin Bader.

Der für das ÖFB-Team zuletzt im September 2013 zum Einsatz gekommene Burgstaller stieg zunächst ins Training ein. Beim Testspiel gegen Viktoria Pilsen am Samstag wird der Kärntner noch nicht auf dem Platz stehen. Der Frühjahresauftakt in der 2. deutschen Liga steigt für die Nürnberger am 8. Februar auswärts gegen FSV Frankfurt. (APA, 30.1.2015)

  • Guido Burgstaller goes Germany.
    foto: apa/jäger

    Guido Burgstaller goes Germany.

Share if you care.