Franzosen im Dezember in Konsumlaune

30. Jänner 2015, 10:41
1 Posting

Zuwachs von 1,5 Prozent zum Vormonat - Im Gesamtjahr aber mit 0,2 Prozent leicht im Minus

Paris - Die Franzosen haben im Dezember überraschend viel Geld lockergemacht. Ihre Konsumausgaben stiegen um 1,5 Prozent zum Vormonat, wie das Statistikamt Insee in Paris mitteilte. Ökonomen hatten lediglich einen Anstieg um 0,2 Prozent erwartet.

Grund für die unerwartete Entwicklung ist, dass die Ausgaben für Energie wegen einer Kältewelle um fast sieben Prozent zulegten. Im Gesamtjahr 2014 fielen die Konsumausgaben hingegen um 0,2 Prozent, nachdem sie schon 2013 um 0,3 Prozent geschrumpft waren.

Frankreichs Wirtschaft gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder in der Eurozone. Die Arbeitslosenzahl kletterte im Dezember auf ein Rekordhoch von rund 3,5 Millionen. Die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Eurozone steckt in einer Konjunkturflaute. Sie wird nach Prognose des Internationalen Währungsfonds in diesem Jahr nur um 0,9 Prozent wachsen, die Eurozone insgesamt dagegen um 1,2 Prozent. (APA, 30.1.2015)

  • Im Dezember haben die Franzosen deutlich mehr Geld ausgegeben als zuvor erwartet.
    foto: reuters/wojazer

    Im Dezember haben die Franzosen deutlich mehr Geld ausgegeben als zuvor erwartet.

Share if you care.