Bartenwale hören mit ihren Schädelknochen

29. Jänner 2015, 20:22
1 Posting

San Diego - Bartenwale, also jene Gruppe von Meeressäugern, die mit dem Blauwal das größte Tier der Erdegeschichte hervorbrachten, verständigen sich untereinander mit sehr tiefen Tönen über enorme Distanzen hinweg. Oft haben die erzeugten Laute eine Wellenlänge, die größer ist als die Wale selbst. Wie die Tiere diesen Schall wahrnehmen, war bisher ein Rätsel, das Forscher von der University of California nun aber gelöst haben könnten: Im Fachjournal "Plos One" präsentierte Computersimulationen zeigen, dass die Schädelknochen der Wale als Verstärker dienen und die Töne zum Ohr weiterleiten.

Link
Plos One

(tberg, DER STANDARD, 30.1.2015)

Share if you care.