Uber liefert Welpen aus, will Image korrigieren

29. Jänner 2015, 15:44
22 Postings

Sonderaktion in Kooperation mit einem TV-Sender, Büroangestellte konnten Welpen bestellen

Fahrtenvermittlungsdienst "Uber" hat am Mittwoch besondere Fahrgäste transportiert: Der Service lieferte auf Bestellung junge Welpen aus Tierheimen in Büros, wo gestresste Angestellte mit den Tieren kuscheln konnten. Bedingung für einen Besuch der Uber-Welpen war eine Spende in der Höhe von 30 Dollar, die laut Uber vollständig an Tierschutzorganisationen überwiesen wird. Die Tiere konnten bei einem Besuch auch direkt adoptiert werden.

Marketingtrick

Die Aktion war Teil einer Kooperation mit dem Fernsehsender Animal Planet, der parallel zum Football Super Bowl einen "Puppy Bowl" zeigen wird. Für Kritiker ist die Uber-Aktion ein plumper Marketingtrick, von dem sich Menschen nicht einlullen lassen sollen. "Glaubt irgendwer wirklich, dass Uber das macht, weil sie Welpen lieben?", fragt das Time Magazin. "Sie hoffen, dass ihr das nächste Mal an Welpen denkt, wenn in den Nachrichten über fehlende Sicherheitsvorschriften oder schlechte Background-Checks berichtet wird", so Time weiter. (fsc, derStandard.at, 29.1.2015)

Links:

Uber

Time

  • Uber lieferte Welpen in Büros, diese konnten gleich adoptiert werden
    foto: screenshot/uber

    Uber lieferte Welpen in Büros, diese konnten gleich adoptiert werden

Share if you care.