App zeigt, von welchen Freunden man genervt ist

30. Jänner 2015, 16:58
12 Postings

Pplkpr misst Schwankungen der Herzfrequenz über ein Fitnessarmband

Apps um mit Freunden Kontakt zu halten und neue Bekanntschaften zu schließen, findet man zu Hauf. Seit Kurzem gibt es auch eine App, die zeigen soll, ob uns diese Freundschaften gut tun oder stressen. Die Entwickler wollen Nutzer damit zum kritischen Umgang mit solchen Anwendungen anregen.

Kontakte kategorisieren

Pplkpr misst dafür in Verbindung mit einem Fitnessarmband Herzfrequenz und GPS-Signale. Über "Herzfrequenz-Schwankungen" soll eine Veränderung des emotionalen Zustands gemessen werden, wenn man eine Person trifft. Sofern solche Schwankungen registriert werden, wird der Träger dazu aufgefordert seinen Gefühlszustand in der App einzutragen.

Pplkpr teilt die Bekanntschaften dann in Menschen ein, die einen beispielsweise langweilen, nerven oder über die man sich besonders freut. Personen, die besonders negative bzw. positive Gefühle hervorrufen, können blockiert oder zu Treffen eingeladen werden.

Wissenschaft und Provokation

Die kostenlose iOS-App wurde mit Fitnessarmbändern von Mio getestet, soll aber auch mit anderen Modellen mit Herzfrequenzmessung funktionieren, die Bluetooth LE (4.0) unterstützen. Alternativ kann man selbst eintragen, wie man sich in Gesellschaft einer bestimmten Person fühlt.

Für die Anwendung seien Studien an der Carnegie Mellon Universität durchgeführt worden, schreiben die Entwickler auf der Website. Gleichzeitig sei die App auch als Kunstprojekt und Provokation zur "Quantifizierung des Selbst" gedacht. Nutzer sollen sich Gedanken darüber machen, ob sie in Zukunft tatsächlich Apps solche Entscheidungen überlassen wollen. (br, derStandard.at, 30.1.2015)

Link

Pplkpr

  • Pplkpr zeigt, in Gegenwart welcher Freunde wird und gut oder schlecht fühlen.
    screenshot: entwickler

    Pplkpr zeigt, in Gegenwart welcher Freunde wird und gut oder schlecht fühlen.

Share if you care.