"Mitschuld": Polnische Botschaft kritisiert "Heute"-Artikel zu Shoah

29. Jänner 2015, 14:22
posten

Bericht entbehre jeder Grundlage - Richtigstellung gefordert

Wien - Der Satz "Eine polnische Mitschuld nannte er nicht" erzürnt die polnische Botschaft in Wien. Via Twitter fordern Vertreter eine Richtigstellung von "Heute"-Politikchef Erich Nuler. Er schrieb weiter: "Dabei wurden von 3,4 Millionen polnischen Juden 3 Millionen getötet."

In einem Artikel anlässlich der Gedenkzeremonie zum 70. Jahrestages der Befreiung des NS-Konzentrations- und -Vernichtungslagers Auschwitz zitiert er Polens Präsidenten Bronislaw Komorowski mit den Worten: "Die Deutschen haben meine Heimat zum ewigen jüdischen Friedhof gemacht."

Der Nachsatz von der "polnischen Mitschuld" sorgt nicht nur bei der polnischen Botschaft in Wien für Kritik, sondern auch bei Zeitungen in Polen. (red, derStandard.at, 29.1.2015)

Share if you care.