Weltgrößte DDoS-Attacke erreichte 400 Gigabit pro Sekunde

29. Jänner 2015, 10:41
28 Postings

War gegen einen Internetanbieter gerichtet - Angriffe werden von Jahr zu Jahr umfangreicher

Welche Ausmaße gezielte Angriffe im Internet mittlerweile angenommen haben, dokumentiert Arbor Networks nun in seinem aktuellen Jahresbericht. Demnach wurde im Dezember 2014 die bisher größte Distributed-Denial-of-Service-(DDoS-)Attacke verzeichnet.

Datenwust

Dabei wurden beeindruckende 400 Gbit Daten pro Sekunde auf einen ungenannten Internetanbieter losgelassen, um dessen Services vollständig vom Netz zu nehmen. Konkret handelte es sich dabei um einen sogenannten NTP Reflection-Angriff, bei dem der Zeitserver als Schwachpunkt auserkoren wird, um große Datenmengen zu generieren. Diese sind in den letzten Monaten immer häufiger geworden.

Trends

Der bisherige Rekordhalter war ein Angriff auf Cloudflare, der immerhin 325 Gbit pro Sekunde erreichte. Auch sonst nehmen massive DDoS-Attacken immer mehr zu: Waren es 2013 noch "nur" 39 Angriffe, die eine Bandbreite von mehr 100 Gbit/s aufwiesen, vervierfachte sich diese Zahl 2014 auf 159. (red, derStandard.at, 29.1.2015)

Share if you care.