Feuchtigkeitsmessender Satellit bleibt erneut sitzen

30. Jänner 2015, 15:51
4 Postings

Dritter Startanlauf für Samstag angekündigt

Washington - Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat den geplanten Start eines Satelliten zur Messung der Bodenfeuchtigkeit nochmals verschoben. Als Grund nannte die NASA am Freitag notwendige kleinere Reparaturen an der Delta-II-Rakete. Neuer Starttermin auf der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien ist am Samstag um 15.20 Uhr MEZ.

Ursprünglich sollte der Satellit SMAP am Donnerstag ins All gebracht werden, aber starke Winde verhinderten den Flug. Als Ersatztermin war zunächst der Freitag genannt worden. Die Aufgabe von SMAP ist es, Feuchtigkeitmessungen durchzuführen. Dies trage etwa dazu bei, Überflutungen und Dürren besser vorherzusagen.

Auch Spionagesatellit ausgebremst

Am Donnerstag hatte außerdem eine H-2A-Rakete mit einem Spionagesatelliten an Bord vom Weltraumbahnhof Tanegashima im Süden Japans nicht abheben können, da Wolkenbildungen über der Raketenrampe ein bevorstehendes Gewitter befürchten ließen. Das teilte die japanische Raumfahrtsbehörde JAXA mit.

Ein neuer Termin werde geprüft, frühestens komme der Samstag in Betracht. Der sogenannte Information Gathering Satellite soll als Radaraufklärungssatellit zur Beobachtung der Erde durch die japanische Regierung eingesetzt werden. Solche Informationssatelliten würden der nationalen Sicherheit dienen und zugleich Daten für den Schutz vor Naturkatastrophen sammeln, hieß es. (APA, red, 30.1.2015)

Share if you care.