Internationaler Schlepperring in Deutschland zerschlagen

29. Jänner 2015, 07:01
2 Postings

Großeinsatz in neun Bundesländern - Hunderte Beamte beteiligt

Berlin - Der Polizei in Deutschland ist nach Informationen der "Bild"-Zeitung die Zerschlagung eines international tätigen Schlepperrings gelungen. Bei dem gleichzeitigen Großeinsatz in neun Bundesländern seien elf Haftbefehle vollstreckt und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden, schreibt das Blatt in seiner Donnerstag-Ausgabe.

Der Zugriff sei Ergebnis von fünf unabhängigen Ermittlungsverfahren in Deutschland. Vonseiten des Bundespolizeipräsidiums war am Mittwochabend keine Bestätigung des Berichts zu erhalten. Alle Festgenommenen sollen international agierenden kriminellen Netzwerken angehört haben, die ihr Geld mit Schleppungen, Menschenhandel, Drogen, Falschgeld und gefälschten Dokumenten verdienten. Die Banden sollen für mindestens 231 Schleppungen verantwortlich sein.

An der Razzia waren den Angaben zufolge mehr als 500 deutsche Bundes- und 200 Landespolizisten, Dutzende Ermittler der Bundeszollverwaltung sowie die Anti-Terror-Einheit GSG9 beteiligt. Es seien 48 Wohnungen und Geschäftsräume in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Berlin, Sachsen, Thüringen, Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen durchsucht worden. Zum Beweismaterial gehörten gefälschte Ausweise, Einreisevisa und Führerscheine, Drogen, Falschgeld, ein Revolver, zwei Pistolen sowie Bargeld in der Höhe von rund 56.000 Euro. (APA, 29.1.2015)

Share if you care.