Rückruf: Salmonellen in Sesammus "Tahin"

28. Jänner 2015, 15:08
21 Postings

In einzelnen Chargen der Firmen Rapunzel und Alnatura wurden Salmonellen nachgewiesen

Im Rahmen einer Nachkontrolle sind in einzelnen Chargen von "Tahin Sesammus" (braun) Salmonellen nachgewiesen worden. Daher rufen die Hersteller Alnatura und Rapunzel vorsorglich alle auf dem Markt befindlichen Gläser zurück. Weißes Tahin und andere Produkte seien nicht betroffen, hieß es von den Unternehmen.

Analysen sollen Ursache auf Grund gehen

Salmonellen sind Keime, die Magen-Darm-Erkrankungen auslösen können. Die Keime sind hitzeempfindlich und werden bei Temperaturen von etwa 80 Grad abgetötet. Salmonellenbefall kann als Spot-Problem punktuell in der Rohware auftreten.

Grundsätzlich werde jede Charge Sesam mikrobiologisch (unter anderem auf Salmonellen) geprüft, hieß es vom Hersteller. "Selbstverständlich auch der Sesam, der in diese Produktionen geflossen ist. Sämtliche Analysen waren ohne Befund." Umfassende Analysen sollen nun zeigen, was der Grund für den Befall ist. (red, derStandard.at, 28.1.2015)

  • Alnatura Tahin ist etwa bei DM erhältlich.
    foto: alnatura

    Alnatura Tahin ist etwa bei DM erhältlich.

Share if you care.