Bundeskanzleramt: Kunst- und Kultursektion werden zusammengelegt

28. Jänner 2015, 14:08
posten

Neue Sektion II ab 1. Mai, Leitungsfunktion wird ausgeschrieben

Wien - Die Kunst- und Kulturagenden im Bundeskanzleramt werden ab 1. Mai in einer Sektion zusammengeführt. Das gab das Kabinett von Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) am Mittwoch bekannt. In der neuen Sektion II werden künftig die Aufgaben der bisher getrennten Sektionen II (Kunst) und VI (Kultur) gebündelt. Die Leitungsfunktion werde ausgeschrieben und soll bis 1. Mai besetzt werden.

Das Verfahren zu einer Änderung der Geschäftseinteilung sei bereits eingeleitet. "Das Ziel dabei ist, bestehende Doppelgleisigkeiten zwischen den bereits im BKA vorhandenen Strukturen und den Kunst- und Kultursektionen zu beseitigen und weitere Effizienzpotenziale zu heben", heißt es. Derzeit steht der Sektion II Andrea Ecker vor, Michael Franz ist Leiter der Sektion VI.

Mit der Umstrukturierung komme man auch einer Empfehlung des Rechnungshofs nach, wonach eine einzelne Sektion nicht als Förder- und Kontrollstelle gleichzeitig fungieren solle, sagte eine Sprecherin des Ministers. Die Kontrollfunktion werde künftig bei der Sektion I liegen. (APA, 28.1.2015)

Share if you care.