Xiaomi: 220 Millionen Reservierungen für Mi Note

28. Jänner 2015, 13:28
46 Postings

Erste Charge des Smartphones in drei Minuten ausverkauft – 100 Millionen Verkäufe für 2015 geplant

Die Erfolgssträhne des chinesischen Elektronikherstellers Xiaomi scheint auch 2015 weiter zu gehen. Vor wenigen Wochen stellte das Unternehmen mit dem Mi Note ein neues Highend-Gerät im Bereich der Phablets vor, das nun erstmals in den Verkauf gegangen ist.

Die erste Charge des Gerätes war bereits nach drei Minuten ausverkauft, berichten nun Android Central und andere Medien. Zwar gab Xiaomi bislang nicht bekannt, wie viele Smartphones in der ersten Runde angeboten wurden, nannte dafür aber eine andere Zahl. Laut einem hochrangigen Manager liegen mittlerweile 220 Millionen Reservierungen vor. 100 Millionen Verkäufe strebt man für heuer an.

Langsame Expansion

Wenngleich davon ausgegangen werden darf, dass einige Reservierungen von Exporthändlern stammen, die jene Märkte mit Xiaomi-Smartphones versorgen, die das Unternehmen selbst noch nicht bedient. Zwar ist der Konzern mittlerweile in einigen asiatischen Staaten, zuletzt Indien, als auch in Russland und in der Türkei aktiv, die EU oder USA aber noch nicht. Auf lange Sicht möchte man aber auch im "Westen" ankommen.

Pro-Variante folgt

Das Mi Note kommt in zwei Ausführungen. Das Standardmodell bietet ein 5,7-Zoll-Display mit Full HD-Auflösung, drei GB RAM sowie 16 GB Speicher und microSD-Slot. Dazu ist eine 13-MP-Kamera mit optischer Bildstabilisierung verbaut, auf der Frontseite prangt ein Modul mit vier MP. Das LTE-fähige Gerät unterstützt außerdem den Betrieb von zwei SIM-Karten. Als Betriebssystem wird Android in einer eigenen Variante namens "MIUI" eingesetzt, die in China ohne Google-Services ausgeliefert wird.

Eine aufgewertete Version namens Mi Note Pro, die unter anderem statt des Snapdragon-801 den Snapdragon-810 nutzen und ein 2K-Display mitbringen soll, wird in den nächsten Monaten veröffentlicht.

Gewinner der Preisschlacht

Das Mi Note kostet am chinesischen Markt 2.299 Yuan, derzeit rund 323 Euro und unterbietet damit Markenhersteller massiv. Mit über 6.000 Yuan kostet etwa das iPhone 6 Plus knapp drei Mal so viel. Etwas mehr als 5.000 Yuan werden für Samsungs Galaxy Note 4 fällig. (gpi, derStandard.at, 28.01.2015)

  • Die erste Lieferung des Mi Note war binnen drei Minuten ausverkauft.
    foto: xiaomi

    Die erste Lieferung des Mi Note war binnen drei Minuten ausverkauft.

Share if you care.