iPhone 6 schnappt Android mehr Kunden als vorige Modelle weg

28. Jänner 2015, 09:35
58 Postings

Apple verzeichnete im abgelaufenen Quartal mehr iPhone-Neukunden als zuvor

Apple hat für das abgelaufene Quartal einmal mehr Rekordzahlen vorgelegt. Mit 18 Milliarden US-Dollar fuhr das Unternehmen sogar mehr Quartalsgewinn als je ein Unternehmen zuvor ein. Allen voran war es das iPhone 6, das die Kassen des Konzerns füllen konnte. Dabei konnte Apple mehr Neukunden als zuvor gewinnen, sagte CEO Tim Cook bei der Bekanntgabe der Zahlen.

iPhone 6 zieht am meisten

Insgesamt gingen 74,5 Millionen iPhones über die Ladentische. Anfang 2014 waren es 51 Millionen. Apple gibt nicht bekannt, wie gut sich die einzelnen Modelle verkauft haben. Allerdings sagte Cook, dass das iPhone 6 das populärste Modell derzeit sei. Laut MacRumors dürfte das größere iPhone 6 Plus hingegen in asiatischen Ländern beliebter sein.

Wechselwillige

Die beiden Smartphones brachten Apple auch mehr Neukunden als je zuvor. Laut Cook habe es aktuell die seit drei Jahren höchste Wechselrate von Android-Nutzern zu iPhone gegeben. Er sieht auch weiter hohes Wachstumspotenzial, da bislang nur ein kleiner Anteil der existierenden iPhone-Kunden auf die neuen Geräte umgestiegen sei. Somit dürften auch die kommenden Quartale höhere Verkäufe von iPhone 6 und 6 Plus sehen.

Neue Android-Modelle in Startlöchern

Allerdings wird Anfang März zum Mobile World Congress in Barcelona ein Schwung neuer Android-Smartphones erwartet. So gehen Beobachter davon aus, dass Samsung sein Galaxy S6 zeigen wird. Android kommt laut Net Applications auf einen Anteil von 45,86 Prozent, gefolgt von iOS mit 43,15 Prozent. (br, derStandard.at, 28.1.2015)

  • iPhone 6 und das 6 Plus brachten Apple mehr Neukunden und Gewinn als zuvor.
    foto: epa/alessandro di marco

    iPhone 6 und das 6 Plus brachten Apple mehr Neukunden und Gewinn als zuvor.

Share if you care.