Babys tun sich schwerer mit der "Babysprache" - Frühere Menstruation dank süßer Limonaden

28. Jänner 2015, 01:00
9 Postings

Babys tun sich schwerer mit der "Babysprache"

Tokio - Im Angesicht von Babys verfällt man automatisch in einen Singsang, von dem man unwillkürlich annimmt, dass die Kleinen sich davon angesprochen fühlen. Eine im Fachblatt "Psychological Science" präsentierte Studie kommt dagegen zu ganz anderen Schlüssen: Die Mischung aus Kauderwelsch und überbetonten Silben stellt die Babys vor eine echte Herausforderung und ist für sie bedeutend schwerer zu erfassen als in normaler Tonart geäußerte Worte. Nur ihre überragende Fähigkeit, sprachliche Klänge zu entschlüsseln, ermöglicht es Babys, mit der "Babysprache" zurechtzukommen. (tberg)

Frühere Menstruation dank süßer Limonaden

Boston - Dass zu viel zuckerhaltige Getränke bei Kindern zu gesundheitlichen Problemen bis hin zu Fettsucht und Diabetes führen können, ist hinlänglich bekannt. Weniger klar war bisher, dass die süßen Limonaden offenbar noch viel umfangreichere Auswirkungen haben. Eine im Fachjournal "Human Reproduction" veröffentlichte Untersuchung zeigte, dass der Zeitpunkt der ersten Periode ebenfalls von der Zuckerbrause beeinflusst wird: Griffen Mädchen mehrmals täglich zur Limonade, trat die erste Menstruation durchschnittlich 2,7 Monate früher auf. (tberg)

Abstract
Human Reproduction: "Sugar-sweetened beverageconsumption and age at menarche in aprospective study of US girls"

(DER STANDARD, 28.01.2015)

Share if you care.