"Better Call Saul" auf Netflix ab 11. Februar abrufbar

27. Jänner 2015, 16:41
63 Postings

Webportal startet "Breaking Bad"-Spin-off nur drei Tage nach US-Start

Berlin/Wien - Im US-Fernsehen startet "Better Call Saul" am 8. Februar. Das Webportal Netflix stellt das mit Spannung erwartete Prequel von "Breaking Bad" in Deutschland, Österreich und der Schweiz kurz darauf online: Die ersten beiden Folgen der zehnteiligen Serie um den windigen Advokaten aus "Breaking Bad" gehen am 11. Februar eine Minute nach Mitternacht online.

Die Serie erzählt eine Vorgeschichte zu "Breaking Bad". Der Macher der preisgekrönten Serie, Vince Gilligan, sowie Autor und Produzent Peter Gould sind Co-Showrunner für die erste Staffel. Die Serie spielt sechs Jahre vor den Geschehnissen in "Breaking Bad", also bevor Saul Goodman (Bob Odenkirk) Walter White (Bryan Cranston) begegnet.

Die Zuschauer machen zuerst Bekanntschaft mit Jimmy McGill – aus ihm wird schließlich Saul Goodman, zuerst ein unbedeutender Anwalt, der kaum über die Runden komm. An der Seite von Jimmy – und öfters auch gegen ihn – arbeitet Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks). "Better Call Saul" verfolgt Jimmys Verwandlung zu einem Strafverteidiger, der seinen Klienten in nichts nachsteht. Vince Gilligan führte Regie in der ersten Folge.

Die Folgen 3 - 8 werden in wöchentlichem Rhythmus zeitnah zur US Ausstrahlung auf AMC, jeweils dienstags ab 8 Uhr, auf Netflix zu finden sein. (red, derStandard.at, 27.1.2015)

  • netflix deutschland, österreich und schweiz

    Trailer zu "Better Call Saul", der Nachfolgeserie von "Breaking Bad". In der ersten Folge führt Vince Gilligan Regie.

  • Bob Odenkirk spielt den windigen Advokaten Saul Goodman, bekannt aus "Breaking Bad".
    foto: amc

    Bob Odenkirk spielt den windigen Advokaten Saul Goodman, bekannt aus "Breaking Bad".

Share if you care.