Acht Tote nach Angriff auf Luxushotel in Tripolis

28. Jänner 2015, 06:51
11 Postings

Täter sollen sich mit Geiseln im Inneren des Gebäudes verschanzt haben - Fünf Ausländer unter Toten, einer davon US-Bürger

Tripolis - Bei einem Angriff bewaffneter Milizen auf das Luxushotel "Corinthia" in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind insgesamt acht Menschen getötet worden. Darunter drei Wachmänner: Der erste starb bei der Explosion einer Autobombe vor dem Gebäudekomplex, zwei weitere wurden im Inneren erschossen, heiß es aus Sicherheitskreisen. Unter den Toten befanden sich ein US-Amerikaner und ein Franzose. Die Ermittlungsbehörde FBI untersucht nun den Anschlags, hieß es Medienberichten zufolge.

Wie ein Sprecher der Sicherheitsbehörden hinzufügte, sprengten sich die beiden Attentäter auf der Flucht vor Sicherheitskräften im Inneren des Hotelkomplexes selbst in die Luft. Bereits zuvor war einer der Täter gefasst worden. Unklar war vorerst, ob sich noch weitere Angreifer im Gebäude befinden - ursprünglich war von vier Attentätern die Rede gewesen.

Nach früheren Angaben sollen die Täter auch mehrere Geiseln genommen haben. Auch über ihr Schicksal war vorerst nichts bekannt. Über Twitter bekannte sich die IS-Terrormiliz zum Anschlag. (APA, 27.1.2015)

  • Rauch vor dem Eingang des Hotel Corinthia
    foto: ap photo/ @alitweel

    Rauch vor dem Eingang des Hotel Corinthia

Share if you care.