"Ghostbusters"-Fortsetzung mit weiblicher Starbesetzung

28. Jänner 2015, 10:50
17 Postings

Kinostart von "Mission: Impossible 5"vorverlegt - Lauren Cohan dreht Film - Morten Tyldum plant Sci-Fi-Romanze - "Selma"-Regisseurin DuVernay dreht Film über "Hurricane Katrina"

Los Angeles - Die neuen "Ghostbusters" sind Frauen: Kristen Wiig (41), Melissa McCarthy (44), Leslie Jones (47) und Kate McKinnon (31) sollen in der geplanten Fortsetzung der Geisterkomödie die Hauptrollen übernehmen. McCarthy habe ihren Vertrag bereits unterschrieben, ihre Kolleginnen würden noch mit den Produzenten verhandeln, berichtete das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter".

Hollywoods Erfolgs-Regisseur Paul Feig (52, "Taffe Mädels", "Brautalarm") hatte schon vor Monaten zugesagt. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in New York beginnen. Im vorigen März war Ivan Reitman, Regisseur der beiden legendären "Ghostbusters"-Komödien von 1984 und 1989, von dem Regieposten abgesprungen. Hauptgrund für Reitmans Absage war der Tod von Harold Ramis im Februar 2014, der die Drehbücher zu den früheren "Ghostbusters"-Filmen schrieb und auch selbst an der Seite von Dan Aykroyd und Bill Murray einen Geisterjäger spielte.

"Mission: Impossible 5" kommt früher in die Kinos

Fans von "Mission: Impossible" müssen sich nicht mehr bis Weihnachten gedulden. Das für Ende Dezember geplante Kinodebüt des fünften Teils der Agenten-Reihe mit Tom Cruise in der Hauptrolle soll schon im Juli erfolgen. Wie das Branchenblatt "Variety" berichtete, verlegte das Studio Paramount den US-Start fünf Monate vor. Über einen neuen Starttermin hierzulande wurde noch nichts bekannt.

Durch den früheren Start geht der Film den großen Winter-Konkurrenten aus dem Weg. Im November kommt der neue Bond-Film "Spectre" in die Kinos, im Dezember folgt "Star Wars: Das Erwachen der Macht".

Cruise (52) in der Rolle des Agenten Ethan Hunt hatte im vorigen August in Wien unter der Regie von Christopher McQuarrie ("Jack Reacher") die Dreharbeiten aufgenommen. An seiner Seite spielen Jeremy Renner, Simon Pegg und Rebecca Ferguson.

"The Walking Dead"-Star Lauren Cohan dreht Film

TV-Schauspielerin Lauren Cohan (33) aus der Zombie-Serie "The Walking Dead" wechselt vor die Filmkamera. Dem "Hollywood Reporter" zufolge hat Cohan ihre erste Spielfilm-Hauptrolle in dem Horror-Thriller "The Boy" angenommen. Regisseur William Brent Bell ("The Devil Inside") will ab März in Kanada drehen.

Cohan soll ein Kindermädchen spielen, das von einem Paar als Nanny für eine lebensgroße Puppe eingestellt wird. Die Eheleute haben ihren kleinen Sohn verloren, die Puppe dient als Ersatz. Die Betreuerin entdeckt aber seltsame Lebenszeichen. Cohan spielte vor "The Walking Dead" auch in Serien wie "Supernatural" und "The Vampire Diaries" mit.

Regisseur Morten Tyldum plant Sci-Fi-Romanze

Nach seinem Erfolg mit dem Historiendrama "The Imitation Game" geht der norwegische Regisseur Morten Tyldum das nächste Hollywood-Projekt an. Wie die Filmblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" am Dienstag berichteten, verhandelt Tyldum um den Regieposten für die schon länger geplante Science-Fiction-Romanze "Passengers".

Die Story nach dem Skript von Jon Spaihts ("Prometheus - Dunkle Zeichen") spielt an Bord eines Raumschiffs, das gefrorene Menschen zu einer Weltraumkolonie transportiert. Nach einer Panne wachen ein Mann und eine Frau aus dem Gefrierzustand auf. Das Projekt, das sich des selben Schauplatzes wie das vielbeachtete Weltraum-Epos "Interstellar" bedient, zirkuliert schon länger durch Hollywood. Zeitweise waren Keanu Reeves und Reese Witherspoon für die Hauptrollen im Gespräch. Über die Besetzung wurde noch nichts bekannt.

"The Imitation Game", Tyldums erster englischsprachiger Spielfilm, ist für acht Oscars nominiert. Prämiert werden könnte er etwa als bester Film sowie für Regie und Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch in der Rolle des britischen Mathematikers Alan Turing.

Film über "Hurricane Katrina"

Mit "Selma" hat Regisseurin Ava DuVernay derzeit ein Werk im Rennen um den Oscar für den besten Film. Ihre nächste Arbeit wird die Filmemacherin 2005 zur Zeit von Hurricane Katrina in den USA ansiedeln und dafür auch das Drehbuch schreiben. "Selma"-Star David Oyelowo soll in dem als Liebesgeschichte und komplexes Mordkomplott beschriebenen Streifen erneut die Hauptrolle übernehmen. (APA, 28.1.2015)

  • Anstatt dieser bekannten Herren werden in der geplanten "Ghostbusters"-Fortsetzung nun Frauen die Hauptrollen und das Geisterjagen übernehmen.
    foto: apa/parkcircus

    Anstatt dieser bekannten Herren werden in der geplanten "Ghostbusters"-Fortsetzung nun Frauen die Hauptrollen und das Geisterjagen übernehmen.

Share if you care.