Umfrage: NSA wird von jungen US-Bürgern positiv gesehen

26. Jänner 2015, 18:05
94 Postings

Mehr als 61 Prozent der 18- bis 29-Jährigen beurteilen die Arbeit des Geheimdienstes als gut; aber nur Steuerfahndung ist unbeliebter

Eine neue Umfrage des Pew Research Center zeigt, dass die NSA von US-Bürgern trotz der Snowden-Enthüllungen weiterhin in einem positiven Licht gesehen wird: Insgesamt 51 Prozent der 1.504 Befragten sehen die NSA in einem positiven Licht, 37 Prozent sprechen sich gegen den US-Militärgeheimdienst aus, der Rest bleibt unentschlossen. Dabei ergeben sich große Schwankungen zwischen einzelnen Gruppen: Junge Menschen sind eher "Fan" der NSA, bei den Befragten zwischen 18 und 29 Jahren schnitt die NSA mit 61 Prozent Zustimmung am besten ab. Bei den Über-65-Jährigen äußerten sich hingegen 40 Prozent positiv, 45 Prozent lehnten die NSA ab.

Bei Frauen und Demokraten beliebt

Ansonsten zeigt sich, dass Frauen der NSA eher vertrauen. Auch Wähler der Demokraten sprechen der NSA mit einer Zustimmungsrate von 58 Prozent stärker als Republikaner (47 Prozent) das Vertrauen aus. Zwar wurde die NSA-Massenüberwachung unter dem republikanischen Präsidenten George W. Bush etabliert und tun sich Republikaner oft als Scharfmacher im Krieg gegen den Terror hervor, gleichzeitig herrscht in Teilen der Partei auch große Skepsis gegenüber der Einmischung von Bundesbehörden in das Privatleben der Bürger.

Beschützer?

Die aus europäischer Perspektive hohe Zustimmungsrate zur NSA lässt sich etwa dadurch erklären, dass der Geheimdienst stets betont, keine US-Amerikaner auszuspionieren. Zwar betreibt die NSA eine Art Vorratsdatenspeicherung innerhalb der USA; von der Inhaltsmassenüberwachung, die der Whistleblower Edward Snowden aufgedeckt hatte, sollen US-Bürger nach Darstellung der NSA aber ausgenommen sein. Daher vertrauen wohl viele US-Amerikaner den Lauschern aus Fort Meade.

Auch CIA beliebt

Auch die CIA schneidet übrigens – trotz des Folterreports – eher positiv ab. Insgesamt ist die NSA unter den staatlichen Institutionen dennoch die zweitunbeliebteste Kraft; noch weniger Sympathien werden den Steuerfahndern von der IRS entgegengebracht. Am beliebtesten sind die Gesundheitsbehörde CDC und die Weltraumentdecker von der NASA. (fsc, derStandard.at, 26.1.2015)

  • Eine überwiegende Mehrheit der US-Amerikaner vertraut der NSA
    foto: apa/epa/lo scalzo

    Eine überwiegende Mehrheit der US-Amerikaner vertraut der NSA

Share if you care.