US-Armee bereitet Truppenverstärkung in Osteuropa vor

26. Jänner 2015, 17:32
240 Postings

Washington/Kiew/Brüssel - Die Streitkräfte der USA planen die Entsendung von "Beobachterteams" nach Osteuropa, um eine eigene militärische Bewertung der Ukraine-Krise vornehmen zu können. Dabei soll es auch darum gehen, in welchen Nato-Partnerländern US-Truppen und Kriegsmaterial stationiert werden könnten, berichtete die Militärzeitschrift Stars and Stripes am Sonntag.

"Wir werden in den nächsten Wochen Erkundungen in Estland, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien und Bulgarien durchführen", sagte der Befehlshaber der US-Streitkräfte in Europa (USAREUR) Ben Hodges in einem Interview mit dem Magazin. Als Zielvorgabe gilt die Stationierung von 220 gepanzerten Fahrzeugen in der Region. Zudem soll im Frühjahr ein Bataillon der im italienischen Vicenza stationierten 173. US-Luftlandebrigade in die Westukraine verlegt werden, um die ukrainische Nationalgarde auszubilden, so Hodges zu Stars and Stripes.

Moskau kritisiert schon lange, dass das Nato-Engagement den Hintergrund habe, Russland geopolitisch einzukreisen. Am Montag warf Präsident Wladimir Putin dem Militärbündnis vor, mit Söldnerbataillonen im Osten der Ukraine an Kämpfen teilzunehmen.

EU beschließt Luftbrücke

Die EU hat unterdessen eine Hilfsgüter-Luftbrücke für die Ostukraine beschlossen. Die Kommission stellte am Montag zusätzliche 15 Millionen Euro dafür bereit. Die Menschen in umkämpften Gebieten sollen Essen, Wasser, medizinische Versorgung und Kleidung erhalten. (gian, APA, DER STANDARD, 27.1.2015)

Share if you care.