Kolumbianerin gewann Wahl zur Miss Universe

26. Jänner 2015, 09:35
30 Postings

Paulina Vega siegt in Miami gegen 87 Konkurrentinnen - Miss Austria Julia Furdea nicht vorne mit dabei

Doral (Florida) - Die 22-jährige Paulina Vega aus Kolumbien ist die neue Miss Universe: Die Wirtschaftsstudentin setzte sich am Sonntagabend in Doral bei Miami im US-Staat Florida gegen 87 Konkurrentinnen aus aller Welt durch und wurde von ihrer Vorgängerin Gabriela Isler aus Venezuela gekrönt.

Vega, die auch als Model arbeitet, lachte und weinte gleichzeitig, als sie in einem silbernen Glitzerkleid mit Krone und Schärpe ausgezeichnet wurde. Ihr lag der Sieg vielleicht in den Genen: Schon ihre Großmutter hatte vor 62 Jahren die Wahl zur Miss Atlantico gewonnen.

Paulina Vega studiert Betriebswirtschaftslehre in Bogota und hatte bereits mit acht Jahren erste Aufträge als Fotomodell. Die Hundeliebhaberin war an einer deutschen Schule, an Sprachen weißt ihr Profil bei der Miss Universe neben Spanisch aber nur Englisch aus. Zudem steht dort, dass die 22-Jährige mit offenen Augen schlafe.

Diplomatische Verwicklungen

Um den Titel der schönsten Frau des Universums hatten sich Teilnehmerinnen aus 88 Ländern beworben, darunter die amtierende Miss Austria, Julia Furdea, 20, aus Oberösterreich. "Sie hat sich leider nicht unter den Top-Rängen platzieren können", hieß es am Montagvormittag bei der Miss-Austria-Corporation auf Anfrage. Die genaue Platzierung müsse aber erst eruiert werden, ein Statement sei geplant.

Die 15 Kandidatinnen für das Finale waren bereits am Mittwoch gekürt worden, doch wurden ihre Namen zunächst nicht bekannt gegeben. In die Endrunde des Wettbewerbs, der vom US-Immobilien-Magnaten Donald Trump, ausgerichtet wird, kamen neben Paulina Vega schließlich die Miss USA, die Miss Jamaika, die Miss Ukraine und die Miss Niederlande.

Dass der Titel wieder nach Südamerika ging, ist fast keine Überraschung mehr. In den vergangenen zehn Jahren gewannen sechsmal Lateinamerikanerinnen, dabei dreimal Venezuela.

Für Aufregung und sogar diplomatische Verwicklungen hatte in diesem Jahr ein Foto gesorgt, auf dem die Libanesin Saly Greige und die Miss Israel, Doron Matalon, nebeneinanderstanden. Auf dem über das Online-Netzwerk Instagram verbreiteten Foto der Miss Israel stehen die beiden brünetten Schönheiten nebeneinander und lächeln gemeinsam mit den Bewerberinnen aus Japan und Slowenien in die Kamera. Das Bild machte sofort die Runde im Internet und löste vor allem im Libanon einigen Aufruhr aus. Greige sah sich sogar zu einer Entschuldigung genötigt. (APA, 26.1.2015)

  • Paulina Vega ist laut Jury die schönste Frau zwischen der Erdkruste und dem Rand des Universums.
    foto: epa/rhona wise

    Paulina Vega ist laut Jury die schönste Frau zwischen der Erdkruste und dem Rand des Universums.

Share if you care.