Tangerine-Dream-Gründer Edgar Froese gestorben

26. Jänner 2015, 07:33
15 Postings

Der Elektronikpionier erlag in Wien 70-jährig einer Lungenembolie

Wien - Der deutsche Elektronikpionier Edgar Froese, Gründungsmitglied der Berliner Band Tangerine Dream, ist 70-jährig in Wien überraschend an den Folgen einer Lungenembolie gestorben.

Der aus Tilsit gebürtige Musiker verfolgte neben seiner Arbeit bei Tangerine Dream auch eine Solokarriere. Die synthetischen Klangwellen seiner Band passten perfekt zum Zeitgeist der 1970er-Jahre. "Kosmisch" nannte man die betörenden Klangschwaden, die nicht selten in LP-Seiten-Länge dahinwaberten und geneigten Gemütern Einblicke in die Tiefen des Weltalls gewährten.

Tangerine Dream fungierten als Durchlauferhitzer für findige elektronische Klangbastler: Klaus Schulze, Beuys-Schüler Conrad Schnitzler und Peter Baumann. Selbst die Entstehung von David Bowies Berlin-Trilogie wäre ohne Froeses Einfluss schwer denkbar. Froese hat nun die "kosmische Adresse gewechselt". (poh, DER STANDARD, 26.1.2015)

  • Edgar Froese im Jahr 2006.
    foto: apa/epa/lander

    Edgar Froese im Jahr 2006.

Share if you care.