Mindestens 15 Tote nach Boko-Haram-Angriff

24. Jänner 2015, 12:56
2 Postings

Radikale Islamisten attackieren Dorf und brennen Ort nieder

Abuja - Bei einem Angriff auf ein Dorf im Nordosten Nigerias haben radikalislamische Kämpfer der Gruppe Boko Haram mindestens 15 Menschen getötet. Wie Sicherheitskräfte und Augenzeugen am Samstag angaben, attackierten die Extremisten am Vortag die Ortschaft Kambari nahe der Stadt Maiduguri. Unter den Toten waren demnach der Dorfvorsteher und mehrere Kinder. Der Ort sei vollständig in Flammen aufgegangen.

Boko Haram, was sich sinngemäß mit "westliche Bildung ist Sünde" übersetzen lässt, kämpft seit Jahren mit Gewalt für einen islamischen Staat im armen und mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Seit dem Jahr 2009 tötete die Gruppe bei Anschlägen und Angriffen auf Polizei, Armee, Kirchen und Schulen tausende Menschen. Über das Dorf Kambari wollen die Extremisten offenbar auf Maiduguri vorrücken. (APA, 24.1.2015)

Share if you care.