Kopf vertritt Österreich in Riad

24. Jänner 2015, 12:43
61 Postings

Obama trifft neuen König Salman am Dienstag

Riad/Washington - Politiker aus aller Welt werden nach dem Tod von König Abdullah zu Kondolenzbesuchen in Saudi-Arabien erwartet. Am Samstag und Sonntag empfängt Abdullahs Nachfolger Salman offiziellen Angaben zufolge nach dem Abendgebet im Königspalast der Hauptstadt Riad die Trauergäste.

US-Präsident Barack Obama wird Saudi-Arabiens neuen König Salman am Dienstag besuchen, hieß es am Samstag aus dem Weißen Haus. Obama werde dafür seinen Indien-Besuch abkürzen und das Taj Mahal nicht besuchen, er soll am Sonntag in Indien ankommen.

Hollande und Cameron

Neben zahlreichen arabischen Führern sollte aus den USA Vize-Präsident Joe Biden in das ölreichen Land zum Kondolenzbesuch reisen. Frankreich wird von Staatschef Francois Hollande vertreten, Großbritannien von Premierminister David Cameron. Der schiitische Iran kündigte trotz langjähriger Feindschaft mit Riad an, Außenminister Mohammed Jawad in das streng sunnitische Königreich schicken.

Auf Bitten von Bundeskanzlerin Angela Merkel wird Altbundespräsident Christian Wulff Deutschland dabei vertreten, wie eine Regierungssprecherin einer Agentur in Berlin sagte. Zu den Gründen für diese Entscheidung äußerte sie sich nicht.

Kopf in Riad

Österreich wird in Riad durch den Zweiten Nationalratspräsidenten Karlheinz Kopf (ÖVP) vertreten sein, wie der Sprecher Kopfs, Thomas Lang, gegenüber der APA am Samstag auf Anfrage mitteilte. Kopf reise "auf Wunsch und in Vertretung von Bundespräsident Heinz Fischer".

Kopf ist demnach gemeinsam mit dem ehemaligen Schweizer Bundespräsidenten Samuel Schmid von Zürich aus auf dem Weg nach Riad, um im Namen der Republik Österreich zum Ableben von König Abdullah zu kondolieren. (APA, 24.1.2015)

Share if you care.