Klay Thompson mit unfassbaren 37 Punkten in einem Viertel

24. Jänner 2015, 12:25
41 Postings

Warriors-Star stellt neuen NBA-Rekord auf - 15. Sieg en suite der Atlanta Hawks

Atlanta/Oakland (Kalifornien)/Los Angeles (Kalifornien) - Die Nummer eins der NBA sind weiterhin die Golden State Warriors, die im kalifornischen Derby einen 126:101-Sieg über die Sacramento Kings verbuchten. Topscorer beim 18. Heimerfolg en suite für das Team aus Oakland war Klay Thompson mit der Karriere-Bestmarke von 52 Punkten. Mit 37 Zählern im dritten Abschnitt stellte Thompson auch einen neuen Viertel-Rekord in der NBA-Geschichte auf. Diesen hatten bisher mit je 33 Punkten George Gervin (San Antonio Spurs) und Carmelo Anthony (New York Knicks) gehalten.

Die Atlanta Hawks haben ihren Club-Siegesserien-Rekord derweil ausgebaut. Die "Habichte" feierten am Freitag einen 103:93-Heimerfolg über Oklahoma City Thunder und damit ihren bereits 15. Triumph en suite. Von den jüngsten 31 Spielen hat der Eastern-Conference-Spitzenreiter 29 gewonnen.

Schock

Abseits des Courts sorgte Mirza Teletovic für Schlagzeilen. Die Brooklyn Nets müssen auf ihn für den Rest der Saison verzichten. Beim bosnischen Nationalspieler sei eine beidseitige Lungenembolie festgestellt worden, teilte der Club aus New York am Freitag mit. Der 29-Jährige hatte sich bei der 84:123-Niederlage bei den Los Angeles Clippers auswechseln lassen, weil er keine Luft mehr bekommen hatte. In der Klinik wurden in seiner Lunge mehrere Klumpen Blut festgestellt. Teletovic blieb vorerst in Los Angeles zur weiteren Behandlung.

Bei den Los Angeles Lakers ist indes noch keine Entscheidung gefallen, ob Superstar Kobe Bryant sich einer Schulteroperation unterziehen muss und damit für den Rest der Saison ausfallen würde. Der 36-Jährige hatte sich am Mittwoch beim 80:96 in New Orleans verletzt. Erst am Montag werde feststehen, ob Bryant unters Messer müsse oder nicht, teilte der Club mit. Für Bryant wäre es der nächste verletzungsbedingte Rückschlag, nachdem er in der Vorsaison wegen eines Achillessehnenrisses und Knieproblemen nur sechs NBA-Spiele hatte bestreiten können. (APA/Reuters/red, 24.1.2015)

Freitag-Ergebnisse: Philadelphia 76ers - Toronto Raptors 86:91, Cleveland Cavaliers - Charlotte Hornets 129:90, Atlanta Hawks - Oklahoma City Thunder 103:93, New York Knicks - Orlando Magic 113:106, Miami Heat - Indiana Pacers 89:87, Dallas Mavericks - Chicago Bulls 98:102, Minnesota Timberwolves - New Orleans Pelicans 84:92, San Antonio Spurs - Los Angeles Lakers 99:85, Denver Nuggets - Boston Celtics 99:100, Phoenix Suns - Houston Rockets 111:113, Golden State Warriors - Sacramento Kings 126:101

  • basketball nation

    Die Highlights des Wahnsinns.

  • Einfach den Ball fliegen lassen: Jeder Wurf ein Treffer.
    foto: apa/margot

    Einfach den Ball fliegen lassen: Jeder Wurf ein Treffer.

Share if you care.