Gute Woche - Schlechte Woche: Karnickel, Handys, Flüssigseife

Glosse24. Jänner 2015, 11:00
3 Postings

Gute Woche

Beeindruckend, wie es die neuen Protestbewegungen immer wieder in der Luft zerreißt. Nach den Piraten erwischt es nun die Pegida. Der Chef: nach Hitler-Posing und Ermittlungen wegen Verhetzung abgetreten. Nun will auch noch die Dresdner Truppe die Leipziger Legida auf Einhaltung ihres Forderungskatalogs verklagen. Ordnung muss sein, sozusagen.

foto: ap/schmidt

Microsoft hat ein Patent angemeldet, dank dessen die Handys des Herstellers erkennen, ob sie sich in einem Kino befinden. Automatisch stellt sich das Gerät auf lautlos und dimmt das Display. Fehlt nur noch ein Stummschalter für Plauderanten, Tacosackerln und Plastikbecher.

foto: standard/von erichsen

Falsches Timing in Amstetten. Ein Räuberpärchen, das sich mit einer Laubsäge bewaffnet anschickte, eine Bankfiliale zu überfallen, stand vor verschlossenen Türen. Es hatte nicht auf die Öffnungszeiten geachtet.

foto: apa/kalasek

Schlechte Woche

Hiesige Politik ist ja reich an Aventüren, Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek hat diesmal ihren Beitrag geleistet: Zuerst Mindestgrößen für Schulen ankündigen und nach dem obligaten Aufschrei zurückrudern - kann Bildungspolitik eigentlich mehr als ein rituelles Pingpong?

foto: lisa kogelnik

Der geballte Wahnsinn traf hingegen einen Diskonter: Der hatte eine Flüssigseife mit Moschee-Aufdruck im Angebot, was angeblich muslimische Kunden beleidigte. Der Händler nahm die Ware aus dem Programm - jetzt hetzt eine Pro-Flüssigseifen-Fraktion gegen die Maßnahme.

foto: ap

Papst Franziskus mag es also nicht, wenn sich Katholiken wie die Karnickel vermehren. Nicht fein vom Pontifex, die eigene Kundschaft zu beleidigen. Erzürnt hat er zudem einen Mann mit opulentem Titel: den Präsidenten des Zentralverbands Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter. (sts, DER STANDARD, 24.1.2015)

foto: apa
Share if you care.