Ebola: Sierra Leone lockert Quarantäne-Maßnahmen

23. Jänner 2015, 13:32
2 Postings

Präsident bestätigt Fortschritte im Kampf gegen Ebola

Freetown/Conakry/Monrovia - Angesichts der Fortschritte im Kampf gegen Ebola hat Sierra Leones Präsident Ernest Bai Koroma eine Lockerung der Quarantäne-Maßnahmen verkündet. Die Quarantäne für alle Distrikte und Stammesgebiete sei aufgehoben, teilte der Präsident in einer nationalen Rundfunkansprache Donnerstagabend mit.

Koroma hatte im Juli angesichts der sich rasant ausbreitenden Epidemie den Notstand ausgerufen, sechs der 14 Distrikte und zahlreiche Stammesgebiete wurden komplett isoliert. Davon betroffen waren rund die Hälfte der sechs Millionen Bürger des westafrikanischen Landes. Der Politiker bestätigte, dass die Zahl der Neuinfektionen in jüngster Zeit ständig abnehme. Ein "Sieg" über das tödliche Virus sei in Sicht. Gleichzeitig aber warnte er davor, nun mit den Anstrengungen im Kampf gegen Ebola nachzulassen. Allein in Sierra Leone starben bisher mehr als 3.000 Menschen an der Epidemie. (APA, 23.1.2015)

Share if you care.