Cinecitta-Filmstadt in Rom bekommt Museum 

23. Jänner 2015, 12:54
1 Posting

Um fünf Millionen Euro soll ein Museum des italienischen Films errichtet werden

Rom - Nach über 3.000 Filmen, mehreren legendären Mammutproduktionen und einer fast 80-jährigen Geschichte erlebt die römische Filmstadt Cinecitta eine Renaissance. Mehrere Großproduktionen sind demnächst geplant, in Rom wird auch einen Teil des neuen "James Bond"-Film unter der Regie von Sam Mendes gedreht. Jetzt bekommt Cinecitta auch ein Filmmuseum.

Das Projekt wurde vom Kulturministerium genehmigt, berichtete die römische Tageszeitung "Il Messaggero" am Freitag. Um fünf Millionen Euro soll das Museum noch bis Ende dieses Jahres errichtet werden. "Es ist wichtig, dass Rom ein Museum des italienischen Films bekommt. Damit wollen wir das außerordentliche Abenteuer unserer Filmindustrie erzählen und alte Filme aufbewahren", sagte Kulturminister Dario Franceschini. Im Museum sollen auch Ausstellungen organisiert werden.

Steueranreize sollen Produktionsfirmen locken

Dank Steueranreizen der italienischen Regierung planen internationale Filmproduzenten in Cinecitta demnächst Investitionen in Höhe von 150 Mio. Euro, berichtete Franceschini kürzlich. Am Ort, an dem legendäre Filme wie "Ben Hur" und "Quo Vadis" entstanden sind, herrscht reger Betrieb.

Dank den vor einem halben Jahr beschlossenen Anreizen wollen große US-Produktionsfirmen wie Paramount und Metro Goldwyn Mayer wieder in Rom drehen. Damit konkurriert Italien jetzt mit osteuropäischen Ländern, in die viele Filmproduzenten in den vergangenen Jahren ihre Dreharbeiten verlagert hatten.

Hoffnung auf Wachstum nach der Krise

Cinecitta erlebte in der Zeit von 1955 bis 1975 ihren Höhepunkt. Doch die glanzvollen Zeiten waren nicht von Dauer. Die 70er-Jahre und der Fernsehboom stürzten die Kinoindustrie in die Krise. Auf das "Goldene Zeitalter" von Cinecitta folgte ein Marsch durch die Wüste. Erst die weitgehende Privatisierung 1997, nach der der Staat nur noch 25 Prozent an dem Komplex besaß, hauchte dem Kinokoloss neues Leben ein. Mit den neuen Steueranreizen hofft Cinecitta jetzt wieder auf solides Wachstum. (APA, 23.1.2015)

  • US-Schauspieler Charlton Heston in "Ben Hur" 1959.
    foto: apa/epa/mgm

    US-Schauspieler Charlton Heston in "Ben Hur" 1959.

Share if you care.