CPI steigt bei Atrium aus

23. Jänner 2015, 12:46
posten

Gazit nun alleiniger Atrium-Mehrheitsaktionär

Wien - Gazit Globe ist beim börsennotierten Immo-Unternehmen Atrium zum alleinigen Mehrheitseigentümer aufgestiegen. Der Konsortialpartner CPI (Citi Property Investors) hat sich von allen seinen Anteilen getrennt, sodass Gazit nun 55,04 Prozent an Atrium hält, teilte Atrium am Freitag mit. Die von CPI nominierten Atrium-Direktoren Joseph Azrack und Roger Orf sind aus dem Board of Directors ausgeschieden.

Durch den Ausstieg von CPI sind die bisherigen Verträge erloschen, die zwischen Atrium, Gazit und CPI bestanden. Seit dem Teilverkauf der früheren Meinl European Land (MEL) 2008 hatte die auf Shoppingcenter und Einzelhandelsimmobilien in Osteuropa spezialisierte Atrium (Sitz Jersey) mehrheitlich der in Tel Aviv börsennotierten Immo-Gruppe Gazit und der früheren Citibank-Fondstochter CPI gehört; 2000 hatte der Investmentkonzern Apollo Global Management (AGM) die CPI übernommen.

Atrium verfügte per 30.9. über 151 vermietete Objekte im Wert von 2,5 Mrd. Euro. Die Brutto-Mieterlöse lagen in den ersten neun Monaten 2014 bei 160,2 Mio. Euro. (APA, 23.1.2015)

Share if you care.