Analystenstimmen vom 23.1.2015

23. Jänner 2015, 10:19
posten

Berenberg Bank zu RBI

Wien - Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben ihr Kursziel für die Aktien der Raiffeisen Bank International (RBI) von 17 auf 11 Euro reduziert. An der Einstufung "Hold" hielten die Analysten weiterhin fest.

Nach Ansicht der Experten würde die Verschlechterung des wirtschaftlichen Ausblicks für Russland die RBI belasten. Sie erwarten, dass Raiffeisen in den Geschäftsjahren 2015 und 2016 Verluste einfahren wird.

Beim Ergebnis je Aktie rechnen die Berenberg-Analysten mit einem Verlust von 2,4 Euro für 2014, im Folgejahr 2015 soll das Minus bei 0,7 Euro je Aktie liegen und 2016 wird ein Verlust von 0,2 Euro je Anteilsschein erwartet. Mit einer Dividendenausschüttung rechnen die Berenberg-Experten in den Geschäftsjahren 2014 bis 2016 nicht.

Am Freitag notierten die RBI-Titel im Frühhandel an der Wiener Börse mit einem Plus von 3,85 Prozent auf 11,74 Euro . (APA, 23.1.2015)

Share if you care.