Windows 10: Nicht für Surface RT und Co

23. Jänner 2015, 09:00
32 Postings

Statt dessen abgespecktes Update für aktuelle Version - Neue Betriebssystemgeneration läutet Ende für Windows RT ein

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich Unternehmen bei der Präsentation neuer Produkte weniger gern mit den Altlasten frühere Produktentscheidungen herumschlagen wollen. Entsprechend war Windows RT beim aktuellen Microsoft-Event kein Thema - und doch wird Windows 10 nachhaltige Auswirkungen auf dieses haben: Läutet die neue Softwaregeneration doch das Ende für die abgespeckte Variante des Betriebssystems für ARM-Prozessoren ein.

Kein Windows 10

Unerfreuliche Nachrichten birgt das vor allem für jene, die sich ein Gerät mit Windows RT gekauft haben - wie etwa Microsofts eigene Surface RT und Surface 2. Diese bekommen im Gegensatz zur Surface-Pro-Reihe nämlich kein Update auf Windows 10 mehr.

Abgespeckt

Ein Unternehmenssprecher betont gegenüber The Verge allerdings, dass man an an einer Art abgespecktem Update für die betroffenen Geräte arbeite. Dieses soll einige der Windows-10-Funktionen übernehmen, auf Details will man sich derzeit aber noch nicht einlassen.

Geschichte

Windows RT ist somit eine der kurzlebigeren Produktideen von Microsoft: Kamen die ersten Geräte mit dem Betriebssystem doch erst Ende 2012 auf den Markt - parallel zum Start von Windows 8. Das anfängliche Interesse von Hardwareherstellern wie Dell, Lenovo, Asus oder auch Samsung flaute aber rasch wieder ab. Schon ein Jahr später war Microsoft der einzige Anbieter mit eigener Windows-RT-Hardware. (red, derStandard.at, 23.1.2015)

  • Microsofts Surface RT bekommt kein vollständiges Update auf Windows 10 - ebenso wie der Nachfolger Surface 2.
    foto: microsoft

    Microsofts Surface RT bekommt kein vollständiges Update auf Windows 10 - ebenso wie der Nachfolger Surface 2.

Share if you care.