Sky lässt oe24.at Videos von Bundesliga vorerst verbieten

22. Jänner 2015, 19:02
posten

Anwalt der Mediengruppe kündigt Rekurs an

Wien - Der Abosender Sky hat oe24.at per einstweiliger Verfügung verbieten lassen, Fernsehbilder von der österreichischen Fußballbundesliga zu zeigen , berichtet der "Kurier". Peter Zöchbauer, Anwalt der Mediengruppe Österreich, kündige Rekurs dagegen an.

Die Krone Multimedia hat oe24.at geklagt, weil das Portal Bewegtbilder von der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gezeigt hatte. krone.at hat Rechte auf Online-Videos vom ORF mit Fifa-Segen erworben (überwiegend im Tausch gegen Inserate). oe24.at beruft sich in dem Verfahren auf das Recht auf Kurzberichterstattung - das Fernsehsendern gesetzlich eingeräumt wird. Der ORF hat oe24.at auf dieses Recht hingewiesen, als kein Vertrag über Videorechte rechtzeitig zustande kam.

oe24.at scheint (zweimal) als Fernsehveranstalter in den Listen der Medienbehörde auf. Im Verfahren vor dem Handelsgericht Wien geht es nun etwa darum, ob das Portal auch als Fernsehsender zu werten ist, der Kurzberichte senden darf. (red, derStandard.at, 22.1.2015)


Share if you care.