Markus Rohrhofer leitet Oberösterreichisches Journalistenforum

22. Jänner 2015, 20:46
posten

Gliederung der Katholischen Aktion - Bischof muss noch zustimmen

Linz - Das Oberösterreichische Journalistenforum hat einen neuen Vorsitzenden: STANDARD-Redakteur Markus Rohrhofer übernimmt die Funktion von Michael Kraml. Stellvertreter sind Günther Madlberger vom ORF Oberösterreich und Matthäus Fellinger von der örtlichen Kirchenzeitung. Die neuen Vorsitzenden müssen noch von Bischof Ludwig Schwarz bestätigt werden.

Das Oberösterreichische Journalistenforum, eine Gliederung der Katholischen Aktion OÖ, versteht sich als Plattform für die Begegnung von Kirche und Medien. Die Wahl bedarf deshalb noch der Zustimmung des Linzer Diözesanbischofs.

Was tut das Forum nach eigenem Bekunden? In Pressegesprächen und Diskussionsabenden stellt es regelmäßig Anliegen und Persönlichkeiten kirchlicher Einrichtungen und Organisationen vor. Dabei würden auch Themen aufgegriffen, die von kirchlichen Stellen offiziell nicht in dieser Weise behandelt werden. Das Journalistenforum wolle aber nicht nur Brücke zwischen Kirche und Öffentlichkeit sein. Es möchte auch den Journalisten ein Forum anbieten, sich mit Entwicklungen in der Gesellschaft auseinanderzusetzen.

foto: diözese linz
Der neu gewählte Vorsitzende des OÖ. Journalistenforums und die Stellvertreter bei der Statue des hl. Franz von Sales im Regionalhaus der Schwestern Oblatinnen (von links): Die Stellvertreter Günther Madlberger/ORF OÖ und Matthäus Fellinger/Kirchenzeitung, Vorsitzender Markus Rohrhofer/Der Standard und Schwester Maria-Brigitte Kaltseis von den Oblatinnen.

(red, derStandard.at, 22.1.2015)

Share if you care.