Kia Sorento: Schmatzende Polizisten

Ansichtssache22. Jänner 2015, 15:40
132 Postings

Kia bringt dieser Tage die dritte Generation des Sorento zu den Händlern. Das mächtige SUV-Flaggschiff ist deutlich länger und etwas breiter geworden, wodurch man innen nun noch mehr Platz hat - auf fünf oder sieben Sitzen.

Bild 1 von 6
foto: kia

Die Kia-Leute haben leicht lachen, nachdem sie letztes Jahr das erste Mal mehr als drei Millionen Fahrzeuge verkauft haben. Die Hyundai-Gruppe schaffte sogar mehr als acht Millionen. Die Koreaner haben die Japaner längst überholt. Und der neue Sorento soll an diesen Erfolg anknüpfen.

Welche Erwartungen Kia in seinen neuen SUV setzt, erkennt man schon allein daran, dass Kia sogar einen BMW X3 und einen Audi Q5 als Mitbewerber ins Visier nimmt - während sie aber hauptsächlich gegen den Konzernbruder Hyundai Santa Fe bestehen müssen.

Der Santa Fe ist einen Zentimeter kürzer, und der Einstieg ist einen Tick günstiger. Dann hat man aber den kleineren Motor und keinen Allrad.

weiter ›
Share if you care.