Gerhard Roth bekommt Bremerhavener Literaturpreis 

22. Jänner 2015, 11:20
posten

Der Autor habe mit "Orkus, Reise zu den Toten" ein Werk geschaffen, das eine Welt- und Menschenerkundung von Shakespeareschem Ausmaß beinhalte

Bremerhaven/Wien - Der Bremerhavener Jeanette Schocken Preis für Literatur geht heuer an Gerhard Roth. Die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung werde dem 72-Jährigen Grazer insbesondere für sein Buch "Orkus, Reise zu den Toten" zugesprochen, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Der Band bildet den Schlussakkord der beiden Werkzyklen "Die Archive des Schweigens" und "Orkus".

An diesen hat Roth über 30 Jahre gearbeitet und ein Werk geschaffen, das "eine Welt- und Menschenerkundung von Shakespeareschem Ausmaß" beinhalte, urteilte die Jury. Die Auszeichnung wird dem Autor am 17. Mai im Historischen Museum Bremerhaven verliehen. Der Literaturpreis, der aus privaten Spenden aufgebracht wird, wird alle zwei Jahre als mahnende Erinnerung an die Bücherverbrennung von 1933 vergeben. Unter den bisherigen Preisträgern finden sich etwa Peter Esterhazy und George Tabori.


Share if you care.