Türkei: Regierungskritischer Twitter-Account erneut blockiert

21. Jänner 2015, 18:50
1 Posting

Hat Polizeirazzien und Festnahmen durchsickern lassen

Auf Anordnung eines Gerichts ist der Twitter-Account des mysteriösen Whistleblowers Fuat Avni in der Türkei gesperrt worden. Der Account @fuatavnifuat, unter dem immer wieder unter anderem geplante Polizeirazzien und Festnahmen verraten wurden, war in der Türkei am Mittwoch nicht mehr erreichbar.

Urheber unbekannt

Außerhalb des Landes ist der Account weiter verfügbar. Welche Person oder Gruppe hinter Fuat Avni steckt, ist nicht bekannt. Die regierungsnahe Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Dienstagabend, ein Gericht habe die Sperrung der Konten auf Twitter und Facebook veranlasst. Die Behörden sperren das Nutzerkonto von Fuat Avni immer wieder. Der Nutzer, der zuletzt über 700.000 Follower hatte, eröffnet jedoch dann immer wieder neue Accounts.

Whistleblower

Fuat Avni hatte im Dezember die Razzia im Verlagsgebäude der regierungskritischen Zeitung "Zaman" angekündigt. Damals wurde unter anderem der Chefredakteur der Zeitung vorrübergehend festgenommen. Die Zeitung "Zaman" steht der Gülen-Bewegung nahe. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan wirft seinem einstigen Verbündeten Fethullah Gülen vor, Polizei und Justiz unterwandert zu haben und die Regierung stürzen zu wollen. (APA, 21.1.2015)

Share if you care.