Berlusconi schließt Milan-Verkauf aus

21. Jänner 2015, 17:35
28 Postings

Gerüchte "völlig unbegründet"

Mailand - Klubpräsident Silvio Berlusconi hat einen Verkauf des AC Milan am Mittwoch dezidiert ausgeschlossen. Der ehemalige italienische Ministerpräsident reagierte damit auf Berichte, wonach Milan den Besitzer wechseln könnte. Diese Gerüchte seien "völlig unbegründet", ließ der 78-Jährige verlautbaren.

Der Medientycoon erwarb 1986 die Aktienmehrheit an Milan. Unter ihm holte der Verein fünfmal die Trophäe im Cup der Landesmeister beziehungsweise der Champions League. Zuletzt schlitterte Milan jedoch in ein Tief, die vergangene Saison in der Serie A beendete man als Achter, wo Milan auch derzeit zu finden ist.

Die Zeitung "La Repubblica" hatte zuvor von Berlusconis Verkaufsabsichten berichtet. Ein Käufer müsste demnach allerdings bis zu 800 Millionen Euro für die Übernahme bezahlen. (APA, 21.1.2015)

Share if you care.