Analystenstimmen vom 21.1.

21. Jänner 2015, 16:03
posten

Experten zu Verbund, EVN

Goldman Sachs senkt Verbund-Kursziel

Die Wertpapierexperten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für die Aktien des Verbund im Rahmen einer Branchenanalyse von 20,0 Euro auf 19,0 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde aufrechterhalten.

Die Analysten begründen ihre Neueinschätzungen mit tieferen Rohstoffpreisen, welche kurzfristig auf die Gewinne in der Energiebranche drücken dürften. Von dieser Entwicklung dürfte unter anderem der Verbund besonders betroffen sein.

Allerdings erwarten sie im Jahr 2017 einen Anstieg beim Ölpreis von 60 Prozent. Daher belassen sie ihre Prognosen für die europäischen Energiepreise über dem aktuell sehr niedrigen Ölpreis.

Beim Gewinn je Aktie erwartet man bei Goldman Sachs nun 0,53 Euro für 2014. In den Folgejahren soll er bei 0,58 Euro (2015) und 0,85 Euro (2016) liegen. Die Dividenden erwarten die Analysten 0,30 Euro für 2014 sowie 0,35 Euro für 2015 und 0,50 Euro für 2016.


Goldman Sachs senkt das EVN-Kursziel

Im Rahmen einer Sektorstudie haben die Experten von Goldman Sachs das Kursziel für die Aktien der EVN von 11,40 Euro auf 11,20 Euro leicht gesenkt. Das Votum haben die Analysten unverändert als "Neutral" eingestuft.

Der Abschlag der EVN-Aktien liegt im Trend des Gesamtsektors. Die Experten erwarten weiterhin niedrige Rohstoffpreise, welche kurzfristig die Gewinne der Energiebranche belasten dürften. Jedoch gehen die Analysten im Jahr 2017 von einen Anstieg beim Ölpreis von 60 Prozent aus. Daher belassen sie ihre Prognosen für die europäischen Energiepreise über dem aktuell sehr niedrigen Ölpreis.

Erst im November vergangenen Jahres hatte die EVN die Gashochdruckleitung "West 4 - Westschiene" offiziell in Betrieb genommen und damit die Anbindung der Speicher in Oberösterreich/Salzburg an den Osten den Landes verbessert. Die Leitung ist 150 Kilometer lang und läuft von Auersthal (Bezirk Gänserndorf) bis Amstetten. Investiert wurden rund 150 Mio. Euro.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Goldman-Analysten 0,99 Euro für das Geschäftsjahr 2014/2015, sowie 0,61 bzw. 0,69 Euro für die beiden Folgejahre. Die Dividendenschätzung beläuft sich auf jeweils 0,42 Euro für dieselben drei Jahre. (APA, 21.1.2015)

Share if you care.