Urban Gardening auf einem Liesinger Dach

22. Jänner 2015, 10:00
107 Postings

In Wien-Liesing wird eines der größten Urban-Gardening-Projekte der Welt realisiert

Wien - Jede Wohnung wird eine großzügige Loggia mit Pflanztrögen, Rankgerüst und Wasseranschluss bieten. Und wer nicht allein vor sich hingarteln will, kann auch noch hinauf aufs Dach – zum Community Gardening am Hochbeet oder im Glashaus. Das Projekt "Erntelaa" in Wien-Liesing steht unmittelbar vor der Einreichung und soll ab der zweiten Jahreshälfte realisiert werden.

"Mit bis zu 190 Wohneinheiten wird das eines der größten Urban-Gardening-Projekte weltweit, das hier im Liesinger Stadtentwicklungsgebiet In der Wiesen entstehen soll", erläutert Volkmar Pamer von der MA 21 (Flächenwidmung und Stadtentwicklung) im STANDARD-Gespräch. Entwickelt wurde das Konzept gemeinsam mit der Gartenbauschule Hetzendorf – "und ich kenne kein Projekt, das in dieser Konsequenz bis ins letzte Detail für ein urbanes Gärtnern hin konzipiert wurde. Das ist ganz sicher nicht nur ein Öko-Mascherl für ein Wohnhaus", betont der Stadtplaner.

Optimierter Lichteinfall

So wurde im Vorfeld eine eigene Lichtstudie erstellt und nach deren Ergebnis die Wohnungen ausgerichtet, um den Lichteinfall für die Loggias zu optimieren. Für die Erdgeschoßzone wiederum ist nicht nur ein herkömmlicher Kindergarten vorgesehen, auch hier wird es einen eigenen "Kinder-Garden" fürs Buddeln und Pflanzen geben.

Aber auch der Rest der Infrastruktur wird ganz auf den Gärtnerbedarf ausgelegt. So wurden nicht nur die obligaten Fahrradräume eingeplant, sondern auch ein Häckslerraum, Geräteräume und robustere Lifte, um Geräte oder auch Scheibtruhen aufs Dach transportieren zu können. Dazu kommen noch Vorratsräume und Kompostanlagen.

Begrünte Nordseite

Eine weitere Besonderheit dieses Gärtner-Wohnhauses wird sein, dass auch die lichtärmere Nordseite des von Mascha & Seethaler geplanten geschwungenen Baukörpers begrünt wird. Mithilfe der Expertise der Hetzendorfer Gartenbauschule soll damit beispielhaft "gezeigt werden, dass das geht", erläutert Pamer.

Damit oben die Kosten für diese 180 bis 190 geplanten Wohnungen mit Mehrwert nicht explodieren, wurde anderswo gespart – nämlich unten bei der Garage: Das Verhältnis von Wohneinheiten zu Stellplätzen wird in etwa nur 1:0,8 betragen. Was insofern naheliegend ist, als der Bauplatz in der Meischlgasse 15–17 auch sehr nahe an der U-Bahn liegt, nämlich direkt neben der U6-Station Erlaaer Straße.

Ein ganzer Urban-Gardening-Stadtteil

Wenn dieses Konzept aufgeht, soll "Erntelaa" der Auftakt für ein noch viel größeres gärtnerfreundliches Projekt sein: ein Bauvorhaben mit rund 2.200 Wohneinheiten für die ersten zwei Bauphasen, in denen die Bewohner nach Herzenslust garteln können. Das nahe gelegene Stadtentwicklungsgebiet In der Wiesen Ost wäre damit "der erste Urban-Gardening-Stadtteil weltweit", sagt Pamer. (Michael Simoner, DER STANDARD, 22.1.2015)

  • Das von Mascha & Seethaler geplante Wohnprojekt für Gartenfans wird  direkt neben einer Station der U-Bahn-Linie U6 errichtet.  Das Konzept  für diesen Wohnbau wurde gemeinsam mit der Gartenbauschule Hetzendorf  erarbeitet.
    visualisierung: buwog / mascha & seethaler

    Das von Mascha & Seethaler geplante Wohnprojekt für Gartenfans wird direkt neben einer Station der U-Bahn-Linie U6 errichtet. Das Konzept für diesen Wohnbau wurde gemeinsam mit der Gartenbauschule Hetzendorf erarbeitet.

  • Artikelbild
    visualisierung: buwog / mascha & seethaler
Share if you care.