24 Festnahmen im Kampf gegen die Camorra

21. Jänner 2015, 11:02
1 Posting

Millionenwerte beschlagnahmt

Neapel/Verona - Italienischen Anti-Mafia-Einheiten ist ein schwerer Schlag gegen die neapolitanische Camorra gelungen. In der Region Kampanien und in Verona wurden 24 Personen festgenommen. Ihnen werden Verbindungen zur Mafia, Korruption und Amtsmissbrauch vorgeworden, berichteten italienische Medien.

Es geht um Aufträge eines Krankenhauses in der süditalienischen Stadt Caserta, die angeblich einigen Unternehmen aus dem Umfeld des einflussreichen Casalesi-Clans zugeschanzt wurden. Dies erfolgte anscheinend mit Unterstützung von Politik und öffentlicher Verwaltung. Bei dem Polizeieinsatz wurden auch Güter des Clans im geschätzten Wert von mehreren Millionen Euro beschlagnahmt. Die Anti-Mafia-Staatsanwaltschaft in Neapel koordinierte die Polizei-Aktion.

Am Dienstag waren bereits Haftbefehle gegen 30 Anhänger des einflussreichen Clans Moccia in Neapel erlassen worden. Ihnen wird Erpressung von Unternehmern zur Last gelegt. Bei einer Razzia gegen die 'Ndrangheta, die Mafia in der süditalienischen Region Kalabrien, waren am Dienstag Dutzende Verdächtige festgenommen worden. Mehrere Wohnungen wurden durchsucht. Dabei wurden insgesamt 600 Kilogramm Kokain und Haschisch sowie mehrere Waffen beschlagnahmt. Den Festgenommenen werden unter anderem ein 2013 in Rom verübter Mord und Erpressungen vorgeworfen. (APA, 21.1.2014)

Share if you care.