Niederösterreichischer Altlandesrat Höfinger gestorben

21. Jänner 2015, 09:16
6 Postings

Landeshauptmann Pröll: "Aufrechter Kämpfer unserer Gesinnungsgemeinschaft"

St. Pölten – Niederösterreich trauert um Altlandesrat Vinzenz Höfinger (ÖVP). Der langjährige Wirtschaftspolitiker ist am Dienstag im Alter von 86 Jahren gestorben. "Er war ein aufrechter Kämpfer unserer Gesinnungsgemeinschaft auf der Basis seiner christlich-sozialen Überzeugung", würdigte Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) seinen ehemaligen Regierungskollegen.

Der am 6. November 1928 in St. Pölten geborene Höfinger war von 1980 bis 1986 Präsident der damaligen nö. Handelskammer. 1975 wurde er Abgeordneter zum Landtag. Von Mai 1986 bis Oktober 1992 war er als Wirtschaftslandesrat in der Landesregierung tätig. Außerdem fungierte Höfinger von 1985 bis 1993 als Obmann des Wirtschaftsbundes Niederösterreich.

"Er war ein harter Verhandler, aber dabei immer auch konsensorientiert und zielgerichtet", betonte Pröll. Höfinger habe jener Aufbaugeneration angehört, "die Niederösterreich zu dem gemacht hat, was es heute ist". Er habe den Aufbau des Wintersports in Niederösterreich zu einem erfolgreichen Tourismuszweig durch Ausbau der Liftanlagen vor allem am Semmering gestartet, Liberalisierungsakzente im Bereich des nö. Gewerbes gesetzt und den Grundstein für eine moderne niederösterreichische Wirtschaftsagentur gelegt, aus der sich die heutige Ecoplus entwickelt habe, so der Landeshauptmann. "Mit Vinzenz Höfinger hat Niederösterreichs Wirtschaft eine ihrer ganz großen Persönlichkeiten verloren", reagierte Sonja Zwazl, Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich, auf den Tod eines ihrer Vorgänger. (APA, 21.1.2015)

Share if you care.