Arktis im Wandel - Klima in der Kunst - Forschung nach der Krise

20. Jänner 2015, 19:10
posten

Arktis im Wandel:

El'gygytgyn, der riesige Kratersee in Sibirien, stellt für die Wissenschaft ein einmaliges Klimaarchiv dar. Julie Brigham-Grette vom Department of Geoscience der University of Massachusetts-Amherst (USA) berichtet im Rahmen der Eduard Suess Lectures von der Spurensuche im eisigen Norden, für die ein Meteoriteneinschlag vor 3,6 Millionen Jahren die Voraussetzungen geschaffen hat. Der Vortrag findet im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Dr.-Ignaz-Seipel-Platz 2, 1010 Wien, statt.

Klima in der Kunst:

Einen kulturwissenschaftlichen Blick auf die Geburtsstunde des modernen Wissens vom Klima versucht die Tagung "Himmelsstriche. Klima in Kunst, Literatur und Wissenschaft um 1800", die am 22. und 23. Jänner am IFK, Reichsratsstraße 17, 1010 Wien, stattfindet.

Forschung nach der Krise:

Die Auswirkungen der Finanzkrise sind in der Forschungspolitik immer noch spürbar. Nach einer Keynote in Sachen "Forschungspolitik unter Konsolidierungszwang" von Gernot Hutschenreiter, Direktor Country Innovation Policy Reviews der OECD, diskutieren Rudolf Lichtmannegger, stv. Leiter der Stabsabteilung Wirtschaftspolitik der Wirtschaftskammer Österreich, Helga Nowotny, Vorsitzende des ERA-Council Forum Austria, und Wolfgang Polt, Direktor Policies, Joanneum Research, darüber. Die Veranstaltung des Club Research findet am 26. Jänner um 18 Uhr im Presseclub Concordia, Bankg. 8, 1010 Wien, statt. (DER STANDARD, 21.1.2015)

Share if you care.