Kinos 2014: Besucherzahl ging um 5,8 Prozent zurück

20. Jänner 2015, 13:09
posten

Bei österreichischen Produktionen ein Plus von 4,9 Prozent verzeichnet - Branche erwartet heuer aber ein "Megajahr"

Wien - Insgesamt sind die Besucherzahlen in den österreichischen Kinos im Vorjahr um 5,8 Prozent auf 14,1 Millionen zurückgegangen. Bei der Besucherzahl der heimischen Filme war hingegen ein Plus von 4,9 Prozent zu vermelden, freute sich Christian Dörfler als Branchensprecher der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) in einer Aussendung. Demnach lösten 652.486 Menschen ein Ticket für heimische Produktionen.

2015 soll laut WKÖ ein "Megajahr" werden. Wenn man sich die Kinostarts für heuer ansehe - an der Spitze der neue James-Bond-Film "Spectre" mit Christoph Waltz oder "Star Wars VII" - könne man dem Kinojahr nur mit Spannung entgegensehen. Auch zeigte sich Dörfler vom Rückgang um 5,8 Prozent nicht betrübt, sei dies "angesichts der starken Konkurrenz durch die Übertragungen der Olympischen Spiele und der Fußball WM 2014 zur Primetime ein beachtliches Ergebnis".

Gegen Anhebung der Mehrwertsteuer

Zugleich positionierte sich der WKÖ-Kinosprecher gegen die diskutierte Anhebung der Mehrwertsteuern auf Kinotickets. Eine Steuererhöhung würde die Unternehmen belasten, welche die Ticketpreise zwangsläufig erhöhen müssten. Dies hätte massive negative Auswirkungen auf die Besucherzahlen und damit wiederum auf die Betriebe, warnte Dörfler. (APA, 20.1.2015)

Share if you care.