"Project Cars" unterstützt 12K-Auflösung und VR-Brillen

Video20. Jänner 2015, 13:06
113 Postings

Neuer Trailer stimmt auf Rennsportsimulation ein

Die Rennsportsimulation "Project Cars" verspricht Autonarren reichlich Unterhaltung. Wie Herausgeber Bandai Namco in einer Aussendung schreibt, wird das von Fans unterstützte Game "die größte Streckenauswahl aller aktuellen Rennspiele" bieten und verschiedenste Modi, um den Fuhrpark von Karts bis LeMans-Boliden auf die Probe stellen zu können. Ein neuer Trailer gibt einen Ausblick auf den Motorsportzirkus.

bandai namco games europe

Wie aus der Meldung hervorgeht, sollen auch technikaffine Spieler nicht zu Kurz kommen. Die PC-Version werde Auflösungen bis 12K für mehrere Bildschirme unterstützen. Überdies wird man dank Oculus-Rift- (PC) und Project-Morpheus-Unterstützung (PS4) auch Rennen in der virtuellen Realität absolvieren dürfen. Wenngleich beide Brillen bislang noch nicht für Konsumenten erhältlich sind.

"Project Cars" wird am 17. März für PC, PS4, XBO und Wii U erscheinen. Anfang des Jahres wurde das Spiel von den GameStandard-LeserInnen zu den 20 meisterwarteten Games 2015 gewählt. (zw, derStandard.at, 20.1.2015)

  • Freuen Sie sich auf "Project Cars"?
    bild: project cars

    Freuen Sie sich auf "Project Cars"?

  • Artikelbild
    bild: project cars
Share if you care.