Fünfjähriger erschoss kleinen Bruder in den USA

20. Jänner 2015, 11:27
131 Postings

Pistole lag frei zugänglich auf Bett

St. Louis - Ein Fünfjähriger hat in den USA seinen neun Monate alten Bruder erschossen. Der Bub traf das Baby im Staat Missouri tödlich in den Kopf, berichtete der Sender CNN am Dienstag.

Das Kleinkind war nach Polizeiangaben in einem Laufstall, als der ältere Bruder die Waffe fand. Sie habe auf dem Bett gelegen, sagten die Beamten. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

In einem Notruf hatte die Mutter der Kinder zunächst angegeben, das Baby sei von einem Paintball-Gewehr getroffen worden. Tatsächlich handelte es sich um eine Pistole mit dem Kaliber 22, die einem Verwandten der Familie gehören soll. In den USA mit ihrem äußerst liberalen Waffenrecht kommt es immer wieder zu tragischen Zwischenfällen im Umgang mit Schusswaffen. (APA, 20.1.2015)

Share if you care.