Wiens Eistraum eröffnet, und mit ihm ein 81 Meter hoher Turm

Ansichtssache19. Jänner 2015, 15:04
154 Postings

Die Stadt feiert ein 20- und ein 150-Jahr-Jubiläum

Wien - Vor repräsentativer Kulisse im Kreis fahren, das ist kein Konzept, das sich auf den Großen Preis von Monaco beschränkt: Wer firm auf dem Eis ist, kann ab Donnerstag auf Kufen über den Wiener Rathausplatz gleiten, dann beginnt der Wiener Eistraum.

Die größte Wintersportveranstaltung der Hauptstadt geht in ihr zwanzigstes Jahr, und das ist das eine Jubiläum. Auf 7.000 Quadratmetern wird dafür eine Eislauffläche installiert, weitere 750 Laufmeter sind für den von Märchen inspirierten Traumpfad reserviert. Wer nicht Eislauffreund genug ist, um selbst im Besitz von Schlittschuhen zu sein, kann eines von 1.800 mit Warmluft vorgeheizten Paaren entlehnen. Wer mit dieser Aktivität gar nichts anzufangen weiß, von seinen Lieben dennoch auf den Rathausplatz gezerrt wird, dem bleiben immer noch Gastrobuden und sechs Eisstockbahnen als Ersatzbefriedigung.

Stephansdom, Rathaus, Ringturm, "City-Skyliner"

Auf den Eistraum schaut seit kurzem ein 81 Meter hoher, stählerner Aussichtsturm herunter. Das Bauwerk mit Ablauffrist wurde der Ringstraße zuliebe errichtet, die heuer ihren 150. Geburtstag feiert, und das ist das zweite Jubiläum. Der "City-Skyliner" soll laut Betreiber der höchste mobile Aussichtsturm der Welt sein, auf seiner Reise durch selbige macht der Turm sechs Wochen in Wien halt.

Das hinter Stephansdom, Rathaus und Ringturm temporär vierthöchste Innenstadt-Bauwerk verfügt auf 70 Metern Höhe über eine Aussichtsplattform für 60 Menschen, die gegen einen Obolus von sieben Euro fünf Minuten dort oben verharren dürfen. Der Blick soll bei guter Sicht zwölf Kilometer reichen.

Eistraum und "City-Skyliner" sind von 23. Jänner bis 8. März täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet. Der Eröffnungsabend des Eistraums am 22. Jänner ist kostenlos. Mehr Informationen unter wienereistraum.com und cityskyliner.com (mcmt, derStandard.at, 19.1.2014)

foto: apa/helmut fohringer
1
foto: apa/helmut fohringer
2
foto: apa/helmut fohringer
3
foto: apa/helmut fohringer
4
foto: apa/helmut fohringer
5
foto: apa/helmut fohringer
6
foto: apa/helmut fohringer
7
foto: apa/helmut fohringer
8
foto: apa/helmut fohringer
9
Share if you care.