Aldi verärgert mit Moschee-Seife

19. Jänner 2015, 13:42
156 Postings

Shitstorm für den Diskonter wegen Moschee-Aufdruck auf Flüssigseife - Gegner schäumen

Berlin - Um den deutsche Diskonter Aldi ist eine hitzige Debatte über eine Seife entbrannt, berichtet Meedia: Bis vor kurzem verkaufte Aldi, der in Österreich als Hofer auftritt, die Flüssigseife "Ombia – 1001 Nacht". Auf der Verpackung war eine Moschee abgebildet, was unter muslimischen Kunden für Empörung sorgte. Sie beschwerten sich auf der Facebook-Seite des Diskonters.

Aldi-Süd reagierte prompt und gab eine umfassende Erklärung ab: "Es tut uns leid, dass es bei Ihnen aufgrund der Gestaltung unserer Seife zu Irritationen gekommen ist. Bitte seien Sie versichert, dass dies keinesfalls unsere Absicht gewesen ist. Das Produkt wird in Kürze nicht mehr in unseren Filialen erhältlich sein. Selbstverständlich haben wir Ihren Hinweis auch an die zuständigen Ansprechpartner in unserem Haus weitergeleitet, damit man dort entsprechend informiert und sensibilisiert ist. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie dennoch weiterhin in unseren Filialen begrüßen dürften."

Das wiederum halten nicht-muslimische Facebook-Nutzer für übertrieben und laden nun ihrerseits ihre Entrüstung ab. Was alle Gegner eint: Sie wollen nicht mehr bei Aldi einkaufen. (prie, derStandard.at, 19.1.2015)

  • Diskonter Aldi.
    foto: apa / epa / will oliver

    Diskonter Aldi.

Share if you care.