Maler-Witwe Yvonne Weiler gestorben

19. Jänner 2015, 12:31
posten

Die Frau des 2001 verstorbenen Max Weiler erlag einer schweren Krankheit

Wien - Yvonne Weiler, Witwe des Malers Max Weiler, ist am Samstag verstorben. Sie ist im Alter von 73 Jahren einer schweren Krankheit erlegen, wie ihr Sohn am Montag mitteilte. Die Kunstexpertin hatte Weiler, der als Doyen der österreichischen Malerei galt und 2001 verstorben ist, Ende der 70er-Jahre kennengelernt und ab 1986 mit ihm zusammengearbeitet, bevor 1991 die Hochzeit folgte.

Als seine Managerin organisierte Yvonne Weiler Ausstellungen, forcierte die wissenschaftliche Forschung am Werk Max Weilers und kümmerte sich nach seinem Tod unermüdlich um seinen Nachlass. Weiler wurde am 4. November 1941 geboren und begann in 1970er-Jahren, sich intensiv mit zeitgenössischer Kunst auseinanderzusetzen. "Mit großem Einsatz und unter schwierigen Bedingungen" habe sie zu jener Zeit Ausstellungen heimischer Künstler im In- und Ausland organisiert, wie ihr Sohn Robert Najar betonte. Diese Tätigkeit verfolgte sie auch nach dem Ableben ihres Gatten: So zeichnete sie u.a. für das Projektmanagement der Ausstellung "Neue abstrakte Malerei aus Österreich" in China im Jahr 2005 verantwortlich. (APA, 19.1.2015)

Share if you care.